KSC_Wappen
kopf2

 

 

Hessische Jugendmeisterschaften 2019 in Wetzlar und Dillenburg

Bei den Hessischen Jugendmeisterschaften 2019 in den Einzel- und Paarkampfdisziplinen auf den Bahnen des KSV Wetzlar und des PTSV Dillenburg im Niederschelder Bürgerhaus konnte der heimische Keglernachwuchs seine Erfolgsquote im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern und erkämpfte sich damit eine Vielzahl von weiteren Tickets zur Deutschen Jugendmeisterschaft 2019 in Trier. Im Medaillenspiegel der Meisterschaften, der auch die Mannschaftsdisziplinen berücksichtigt, befindet sich erstmals der KSV Wettenberg mit insgesamt neun Podestplätzen auf Platz eins und schreibt damit seine jüngste Erfolgsgeschichte bei der Jugend fort. Wettenberg holte erwartungsgemäß souverän Gold im Paarkampf U18 männlich mit Jan Anders und Kai Göbler sowie recht überraschend klar auch im Mixed U14 mit dem Paar Katharina Mann/Justus Flimm. Hier kam den Wettenbergern das neue, bei der kleinen Kugel für die U14 sehr hinterholzlastige Kegelspiel in Wetzlar entgegen, das den Wetzlarer Paaren den Heimvorteil nahm.
Für Aufsehen sorgte Christian Weeg vom KSC Heuchelheim im Finale Einzel U18 männlich, als er sich den Titel mit persönlicher Bestleistung von 813 LP vor dem Favoriten Jan Anders schnappte. Zuvor machte Christian Weeg bereits an der Seite von Yannick Röhm als Vize im Paarkampf U18 eine gute Figur. Zu den Deutschen fahren neben den genannten in seinem letzten Jahr in dieser Altersklasse auch Wettenbergs Kai Göbler als Dritter im U18-Einzel und Anna-Lene Rütten/Tino Anders als Vize im Paarkampf Mixed U14. Anna-Lene Rütten ist ebenfalls im Einzel weiblich U14 als Fünfte und zusammen mit Katharina Mann im Paarkampf U14 als dritter Hessenmeister qualifiziert. Hauchdünn und erst im letzten Wurf wurde der Paarkampf männlich U14 entscheiden, hier verpassten Wettenbergs Justus Flimm und Tino Anders zwar die Titelverteidigung, sie sind aber auch in Trier dabei. Mit drei Hölzern verpassten dagegen Heuchelheims Lea-Marie Kleinhens und Jonas Wiegandt als Vierte im Mixed U18 das Ticket. Justus Flimm fehlten zwei Hölzer als Fünfter im Einzel U14.
Die Ergebnisse im Überblick:
Einzel männlich U18 (Wetzlar):
1. Christian Weeg (Heuchelheim) 813, 2. Jan Anders  (Wettenberg) 790, 3. Kai Göbler 763, 7. Felix Helmus (alle Wettenberg) 698, 8. Jonas Wiegandt (Heuchelheim) 671, aus dem Vorlauf (Dillenburg): 9. Yannick Röhm (Heuchelheim) 691.
Einzel weiblich U18 (Dillenburg): 1. Joelle Ehling (Herfa) 713, 2. Finja Hohmann 658, 3. Amelie Achterling 656 (alle Fulda), aus dem Vorlauf (Wetzlar): 7. Lea-Marie Kleinhens (Heuchelheim) 668.
Paarkampf männlich U18 (Wetzlar): 1. Jan Anders/Kai Göbler (Wettenberg) 641, 2. Christian Weeg/Yannick Röhm (Heuchelheim) 603, 3. Denis Happ/Moritz Köhler (Fulda) 563, 5. Felix Helmus/Adrian Bartholomäus (Wettenberg) 524.
Paarkampf weiblich U18 (Wetzlar): 1. Ehling/Pfeiffer 585, 2. Achterling/Hohmann (alle Fulda) 572, 3. Felsberg/Tanz (Sontra) 355. 
Paarkampf Mixed U18 (Dillenburg): 1. Ehling/Köhler 538, 2. Hohmann/Schad, 3. Achterling/Happ (alle Fulda), 4. Lea-Marie Kleinhens/Jonas Wiegandt (Heuchelheim) 515. 
Einzel männlich U14 (Wetzlar):  1. Samuel Schlosser (Herfa) 662, 2. Tim Happ (Fulda) 646, 3. Marlon Bartholomäus (Bosserode) 646, 5. Justus Flimm 645, 7. Marcel Konhäuser (Lollar) 621, aus dem Vorlauf (Dillenburg): 9. Tino Anders (Wettenberg) 608, 10. Tizian Wiegandt (Heuchelheim) 592. 
Einzel weiblich U14 (Dillenburg): 1. Evelyn Weigandt (Wetzlar) 619, 2. Lena Höge (Dillenburg) 605, 3. Lea Steinmüller (Wetzlar) 601, aus dem Vorlauf (Wetzlar) 5. Anna-Lene Rütten (Wettenberg) 579.
Paarkampf männlich U14 (Wetzlar): 1. Killmer/Bartholomäus (Bosserode) 456, 2. Tino Anders/Justus Flimm (Wettenberg) 455, 3. Kipper/Holzhäuser (Wetzlar) 441. 
Paarkampf weiblich U14 (Dillenburg): 1. Steinmüller/Weigandt (Wetzlar) 449, 2. Langer/Baloglu (Sontra) 424, 3. Katharina Mann/Ann-Lene Rütten (Wettenberg) 422.
Paarkampf Mixed U14 (Wetzlar): 1. Katharina Mann/Justus Flimm (Wettenberg) 517, 2. Anna-Lene Rütten/Tino Anders (Wettenberg) 418, 3. Gerlach/Holzhäuser (Wetzlar) 415.
Einzel U10 männlich (Dillenburg): 1. Sean-Conner Hertnagel (Süß) 451, 2. Maximilian Führer (Lengers) 449, 3. Tobias Stöhr (Wetzlar) 444, 6. Felix Zimny 376, 7. Benjamin Hersing (beide Wettenberg) 350.
Einzel U10 weiblich (Dillenburg): 1. Emma Killmer (Bosserode) 407, 2. Lina Prinz (Herfa) 385.  

Medaillenspiegel: 1. KSV Wettenberg (4 Gold/3 Silber/2 Bronze), 2. KSV Wetzlar (3/0/4), 3. PSV Fulda (2/4/3), 4. BW Herfa 2/2/0), 5. AN Bosserode (2/0/1), 6. KSC Heuchelheim (1/1/0), 7. TSV Süß (1/0/0), 8. KV Sontra (0/3/1), 9. KSV Lengers (0/1/0), 10. PTSV Dillenburg (0/1/0)
 

hjm2019_einzel_ pk

die Sieger und Platzierten der HJM 2019 mit vorne von links:
Anna-Lene Rütten, Tino Anders, Katharina Mann, Justus Flimm (alle KSV Wettenberg),
hinten von links: Christian Weeg, Yannick Röhm (KSC Heuchelheim),
Kai Göbler und Jan Anders (KSV Wettenberg)

 

www.besucherzaehler-homepage.de