KSC_Wappen
kopf2

 

 

1_bundesliga_damen

Mit nur einem fehlenden Holz verpasste der KC 87 Wieseck am zweiten Spieltag der Bundesliga Damen beim amtierenden Deutschen Meister KF Oberthal den erhofften Teilerfolg, dabei glänzte Sabrina Brill mit der Tagesbestleistung von 910 LP.

KF Oberthal – KC 87 Wieseck 5183:4913 (48:30/3:0).
„Leider fehlte uns das letzte Quäntchen Glück zum Punktgewinn. Näher als wir kann man nicht am Zusatzpunkts_brill schnuppern, äußerte sich Wieseck Cornelia Gebauer nach der Partie sichtlich enttäuscht.  Zunächst sah es jedoch nicht nach 31 Zählern aus, Oberthals Yvonne Ruch (891/11) und Kristina Hühn (887/10) konnten Christina Vogel (812/4) sowie Beatriz Sorrentino Di Bernardi (790/3), die nach 67 Wurf verletzungsbedingt gegen Ann-Kristin Alexander ausgewechselt werden musste, problemlos auf Distanz halten.
Im Mittelblock verlor Cornelia Gebauer (744/1) nach der fünften Gasse völlig den Faden und musste die Saarländerinnen Svenja Quinten (876/7) und Katja Ricken (814/5) ziehen lassen. Doch  Sabrina Brill (910/12) hatte einen Sahnetag erwischt und ließ Oberthal aufhorchen. Der dritte Spielwertungspunkt geriet in Gefahr, Wieseck fehlten noch vier Wertungen. 
Nach sehr starkem Beginn musste Andrea Dort Bahn 7 Tribut zollen und schloss ihr Spiel mit 781/2 und ohne Wirkung ab. Blockpartnerin Ramona Wilczek konnte sich dagegen nach leicht verhaltenem Beginn immer weiter steigern, um mit einer 233er-Schlussbahn und starken 876/8 ihren Durchgang zu beenden, ein Holz zu wenig. Sie lieferte sich ein wahrhaft enges Duell mit Bianca Mayer (877/9), die sich für ihr Team über drei Punkte freuen durfte.

 

www.besucherzaehler-homepage.de